Ernaehrungsplan Baby Beikost Rezepte


Gesund Kochen für Kleinkinder?
Rezepte für die Zeit *nach* dem Brei?
 

  Leicht mit Lukas' Lieblingsrezepten:


Die besten und
beliebtesten
Rezepte für Kleinkinder -
für die Zeit nach  dem
Babybrei

  60 leckere Rezeptideen
  mit gesunden *Powernahrungsmitteln*
  für kleine und große Kinder
  (und auch die Eltern:))

 

 

Die ersten Zähnchen sind da und der Brei wird langweilig...

Papa´s und Mama´s Essen ist viel interessanter...

Das Ende der „Breiära“ ist da!

Was nun?

"Man möchte sein Kind ja auch weiterhin richtig und gesund ernähren", schrieben mir immer mehr meiner "Baby Food - Kunden".

Und es ist auch eine wichtige und damit berechtigte Frage:

 

Wie sieht die optimale Ernährung nach dem Breialter aus?

(für Säuglinge und Babys gibt es das Baby Food Programm mit allem zu Babybrei und Beikost)

„Am Tisch bei den Eltern mitessen“ hört man ja immer.

Dies setzt natürlich voraus, dass sich die Eltern selbst vollwertig und gesund ernähren.

Dass dies die Mehrzahl nicht tut, wird an den stetig steigenden Zahlen übergewichtiger, diabetes-II-, asthma-, haut- oder allergieerkrankter oder gar hyperaktiver Menschen - Kinder wie Erwachsene - deutlich.

All dies hat einen sehr starken ursächlichen Bezug zur Ernährungsweise.

Und selbst scheinbar kleinere Ernährungsfehler haben durchaus deutliche Auswirkungen auf die Abwehrkräfte, Vitalität, Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden Ihres Kindes.

Aber selbst wenn sich Eltern schon gesund ernähren, sind diese Gerichte oft nicht für Kleinkinder geeignet oder schmecken Ihnen einfach nicht.

Oder es fehlen oft einfach die Ideen und damit die gesunde Abwechslung.

 


Schon wieder Maccheroni...?!?

 

Dafür gibt es jetzt das Kleinkind Favoriten Rezeptbuch.

 

 Sie haben Ihr Kind nach dem Baby Food Programm ernährt?

Damit ist der wichtigste Grundstein für die Gesundheit schon gesetzt!

Der Körper und die Organfunktionen Ihres Kindes sind jetzt schon besser ausgebildet und nicht mehr so sensibel wie ganz am Anfang.

Dennoch wollen (und sollten) Sie die Linie des Baby Food Programms beibehalten – indem Sie weiterhin die Grundsätze einer gesundheitsförderlichen Ernährung beachten.

Das heisst konkret, indem Sie Ihrem Kind auch weiterhin hauptsächlich diejenigen Nahrungsmittel zu essen geben, die es wirklich nähren und seine Lebensenergie und Resistenz stärken – anstatt solche Dinge zu füttern, die zwar auch satt machen, aber

1. dem Körper nicht das geben, was er eigentlich braucht und

2. den Körper eher belasten und ihm so mehr schaden als nützen und

3. zu Übergewicht, Energielosigkeit und Anfälligkeit für Krankheit führen, anstatt das Immunsystem zu stärken.

 

 Sie sind zum ersten Mal auf dieser Website gelandet...

weil Sie nach einer sinnvollen Ernährungsweise und Rezepten für Ihr Kind bzw. Kleinkind suchen?

Dann sind Sie hier genau richtig, denn es ist natürlich nie zu spät, Gesundheit, Vitalität und Wohlbefinden Ihres Kindes auf diese Weise positiv zu beeinflussen.

Selbst Erwachsene spüren den Effekt dieser förderlichen Nahrungsmittel deutlich, selbst und gerade nach Jahren einer ungünstigen Ernährungsweise.

In Kleinkind Favoriten finden Sie die besten Rezepte und die notwendigen Hintergrundinformationen zu den Nahrungsmitteln und Ihrer Zuebereitung, sowie zum Ablauf und Gestaltung der Mahlzeiten, um Ihr Kind fortan auf wirklich gesundheitsförderliche Weise zu ernähren.

Hierfür gelten im Großen und Ganzen die gleichen Richtlinien wie im Baby Food Programm beschrieben – nur eben umgesetzt in „richtige“ Mahlzeiten.

Und von diesen hochwertigen, Energie liefernden Gerichten profitieren nicht nur Kleinkinder, sondern natürlich auch die ältere Geschwister sowie Mama und Papa – also die ganze Familie.

Es sind keine reinen "Babyrezepte", d.h. es muss also nicht extra gekocht werden, diese Gerichte schmecken und tun jedem gut und bereichern den Speiseplan.

Viele dieser Rezepte geben richtig Power und ich empfehle sie daher auch den Leistungssportlern unter meinen Personal Coaching Klienten.

Ja, Leistungssportlern...

 

Können Sie sich dann vorstellen, was für ein fipsiger Wirbelwind Ihr Kind damit wird?!

Schnallen Sie sich schon mal an!

(oder noch besser, essen Sie mit! )

Ausnahmen darf es durchaus geben, d.h. wer sich jeden Tag gut ernährt, könnte theoretisch ruhig einmal pro Woche Fast Food essen (sofern er das überhaupt noch will), das steckt der gesunde Körper weg.

Entscheidend ist das, was man jeden Tag isst.

 

Es kommt auf die regelmäßigen, täglichen Einflüsse an!

Und genau das soll sichergestellt werden, mit Hilfe dieser Basis an guten, energiereichen Gerichten, die auch noch schmecken (vor allem auch kleinen Kindern).

Und wenn man dann vielleicht mal den etwas ungesünderen Gelüsten folgt, ist es halb so wild.

Was Ihr Kind betrifft, gebe ich Ihnen dennoch den Tipp, es nicht unbedingt erst auf Fruchtzwerge, M&Ms, McDonalds & Co. zu bringen, wenn es nicht von sich aus darauf kommt, denn es wird noch früh genug damit in Berührung gebracht.

Kinder sind sehr anfällig für die übermäßig intensiven Geschmackserlebnisse der künstlichen Industrie-Nahrungsmittel und können das alles auch noch nicht so gut einordnen und kontrollieren wie Erwachsene.

Sie sind der drogenähnlichen Wirkung dieser Nahrungsmittel quasi schutzlos ausgeliefert (das ist nicht übertrieben, auch wenn es vielleicht so klingen mag).

Unsere Nachbarn, Eltern von 2 Kindern (5 und 3 Jahre), sehe ich regelmäßig am Wochenende mit 2 dicken McDonalds-Tüten nach Hause kommen (und sie sehen auch alle 4 danach aus - und verhalten sich auch dementsprechend).

Das muss natürlich nicht sein.

Kinder werden regelrecht abhängig davon – und sehr vielen Erwachsenen geht es ebenfalls so.

Diese Menschen spüren auch meist gar nicht mehr, wie schlecht es Ihnen eigentlich geht, vom normalen täglichen Befinden her. Das höre ich oft, obwohl ich die Symptome deutlich sehe.

Sie sind sozusagen an diesen "Niedrigenergie-Standard" gewöhnt.

Aber nicht nur das Wohlbefinden, auch die Gesundheit kann unkritisch erscheinen, denn:

 

Der menschliche Körper kann sehr lange kompensieren, daher mag eine falsche Ernährung lange nicht auffallen

Gerade in jungen Jahren hat der Körper noch viel Ursprungsenergie, um Mängel auszugleichen, verbraucht dadurch aber Reserven, die man im fortgeschrittenen Alter bitter nötig hat...

Aber wenn es sich dann zeigt - in Form verschiedenartigster Symptome - ist es meist auch schon zu spät und (wenn überhaupt) nur sehr schwer wieder auszugleichen, mit größten Bemühungen und striktesten Beschränkungen (die dann wirklich keinen Spaß mehr machen).

Es ist ähnlich wie die Entladekurve bei einem modernen Batterie-Akku.

Er hält sich lange auf einem fast gleich bleibenden, nur unmerklich absinkenden Level, um dann am Ende ganz stark und abrupt in der Leistung abzufallen, fast senkrecht.

 

Dann ist es plötzlich vorbei mit der Energie
- bzw. der Gesundheit...

Und dann stehen diese Leute da und wundern sich, woher das "auf einmal" kommt.

Die richtige Ernährungsweise hingegen stärkt das Erdelement im Körper, „die Mitte“, wie die Chinesen sagen (dazu gehören v.a. die Verdauungsorgane Magen, Milz und Bauchspeicheldrüse und der zugehörige energetische Funktionskreis).

Dies bewahrt die uns bei der Geburt mitgegebene "Ursprungsenergie" (Yüan-Qi) und sichert die Gesundheit und schnelle Genesung bei Krankheit.

 

Die richtige Ernährung, die diese Energie stärkt, ist die beste Gesundheitsprophylaxe

Dies ist ein zentraler Punkt in der Traditionellen Chinesischen Medizin.

Daher: täglich richtig und gesund ernähren – und es soll natürlich auch schmackhaft und bekömmlich sein, denn Essen ist auch Genuss!

Manche denken, dass sich das gegenseitig ausschließt, doch dem ist nicht so.

Und stundenlanges „In-der-Küche-stehen“ braucht eigentlich auch niemand, vor allem mit kleinen Kindern.

Daher habe ich für Sie hier die leckersten, einfachsten und beliebtesten Rezepte – die Lieblingsrezepte meines Sohnes – zusammengestellt, die wir über die Jahre entdeckt, erfunden, aus klassischen Rezepten oder Rezepten von Kollegen abgewandelt, auf gesund "getuned", geschmacklich und/oder inhaltlich optimiert und für gut befunden haben – und das allesamt mit durchgehend gesundheitsförderlichen oder zumindest neutralen Zutaten...

 

...die "Sammlung unserer Besten" sozusagen!

Im Grunde sind es die Rezepte zu den Nahrungsmittellisten aus dem Baby Food Programm - d.h. „wie verpackt man möglichst viele gesunde Dinge in ein wohlschmeckendes Rezept“

Sie müssen nicht selbst herumsuchen und ausprobieren (ein wenig Ausprobieren ist natürlich immer dabei und auch ein wenig Gefühl fürs Kochen ist zuträglich, nicht jedem schmeckt alles gleich – aber die Hauptarbeit ist getan).

 

Oft sind schon bestimmte Nahrungsmittel nicht bekannt -

und erst recht nicht, wie man sie zubereitet, und dann auch noch so, dass es schmeckt – vor allem, dass es einem Kind schmeckt!

Oder wüssten Sie wie man Amaranth kochen muss oder wie man Buchweizen in Gerichten verwenden kann?

Das Interessante dabei ist:

 

Im Grunde reichen 10 leckere Standard-Rezepte

Viel mehr variiert man in der Regel ohnehin nicht im täglichen Leben.

Die meisten Leute haben sogar deutlich weniger Gerichte im regelmäßigen "Umlauf".

Zählen Sie doch einmal innerlich durch, wie viele verschiedene gekochte Gerichte Sie wirklich im Durchschnitt pro Monat essen, Restaurantbesuche nicht inbegriffen (und auch Brot- oder Brötchen-Mahlzeiten zählen selbstverständlich nicht dazu).

Da nicht jedem alles schmeckt, finden Sie hier nicht nur 10 oder 15 sondern 60 Rezepte und Anregungen für Frühstück, Mittag, Abend und für Zwischendurch.

Alles Gerichte, die nicht nur satt machen, sondern wirklich sättigen und nähren, und dadurch keinen Süßhunger verursachen und auch kein Übergewicht, keine Verdauungsprobleme und keine Anfälligkeit für Erkältungen und entzündliche Erkrankungen erzeugen.

Sondern es sind Rezepte mit all den gesunden Nahrungsmitteln, die dem gerade entgegenwirken – denn ein gesunder Körper im Gleichgewicht ist von allein schlank, fit und gesund.


Was Sie darin alles erfahren
:

 Getreidekombinationen, die hochwertigere Proteinprofile bilden als
  Fleisch

 leckere Pfannkuchen die reichlich Kalzium, Magnesium und Eisen enthalten
  (und zwar in einer Form, die der Körper auch aufnehmen kann)

 Frühstücksgerichte, die die Basis für den Tag und für eine stabile
 
   Gesundheit des Kindes bilden

 ein leckeres Abendessen, das aufgedrehten Kindern, die schlecht zur Ruhe
  kommen, dabei hilft, sich abends zu beruhigen und zu entspannen - und so
  einen guten erholsamen Schlaf fördert (hilft auch bei Erwachsenen)

 eine Variation von Pommes Frites, die wirklich gesund ist und auch
  als Fingerfood für Babys gut geeignet ist

 ein einfaches, leckeres Rezept, wie Sie gut Gemüse in Ihr Kind
  "hineinbekommen" (der "Tarnkappenbomber" der Kinderrezepte )

 eine Alternative zu Kartoffelpuffern, die nahrhafter ist als Fleisch
  und Milch

 das richtige Frühstück für kleine, dünne Kinder, die groß und stark werden
  sollen (und für Menschen, die schnell frieren)

 ein sehr leckeres Gericht, das den Mut, die Willenskraft und das
  Durchsetzungsvermögen Ihres Kindes stärkt
 

und einiges mehr...


 


Kurz: Mit diesen Power-Rezepten machen Sie Ihr
Kind stark!

 

  Was genau Sie mit dem Kleinkind Favoriten Rezeptbuch erhalten:

  • 60 Rezepte für Frühstück, Mittag- und Abendessen sowie Zwischenmahlzeiten (die meisten Rezepte sind sogar für mehrere Mahlzeiten geeignet, z.B. als Frühstück und als Abendessen – so bleibt man flexibel!)

  • nicht nur für Kleinkinder lecker und gesund, sondern auch für grössere Kinder und die Erwachsenen (wer will schon für jedes Familienmitglied extra kochen?)

  • optimal auch für Mamas, um nach den Strapazen der Schwangerschaft und Stillzeit wieder richtig fit zu werden - und für Papas, die Power für Beruf und Sport brauchen

  • Anleitungen dazu, wie die einzelnen Mahlzeiten (morgens, mittags, abends) grundsätzlich gestaltet werden sollten

  • Übersichten der möglichst zu meidenden Nahrungsmittel - generell sowie blutgruppenspezifisch

  • Tipps zum Umgang mit "negativen Ernährungs-Einflüssen" aus dem Umfeld
    (Großeltern, Kindergeburtstag...)

  • sinnvolle "Tischregeln" und Hilfestellung für den Umgang mit "schlechten Essern" - ein sanfter, reifer Ansatz, der den spirituell schon so weit entwickelten Kindern der heutigen Zeit angemessen ist


Wenn Sie zu den über 3000 "Baby Food Kunden" gehören oder den über 8000 Eltern, die "Die 5 Geheimnisse gesunder Babyernährung" gelesen haben, dann wissen Sie bereits, was Sie von mir zu erwarten haben.

Dieses neue Rezeptbuch gibt es eigentlich auch nur, weil ich von meinen Kunden immer wieder nach so etwas gefragt wurde, nach Rezepten für den sinnvollen Anschluss an das Baby Food-Ernährungsprogramm.

Und ich hab es schon einmal in einer meiner eMails geschrieben, Rezepte aus dem Kopf herunterzutippen macht wirklich keinen Spass...

...aber nun ist es fertig und für Sie verfügbar.

Hören Sie wie immer auf Ihr Bauchgefühl, wenn es sich gut und richtig für Sie anfühlt, können Sie das Kleinkind-Favoriten Rezeptbuch mit den Lieblingsrezepten meines Sohnes jetzt unten downloaden.

(Eine Freundin von mir sagte gestern "Ich habe vom Feeling her ein gutes Gefühl" - das fand ich sehr amüsant und musste gerade wieder daran denken, wo ich das hier schreibe...)

 

 

Hier als eBook zum Download, der Vorgang dauert keine 2 Minuten.

Sie können direkt anfangen zu lesen und loskochen! 

 

Möglichkeit 1:


eBook-Ausgabe (PDF-Dokument, 104 Seiten DIN A4)


Verkaufspreis für die eBook-Ausgabe:

37,- €


 

Möglichkeit 2:

Ihr Kind ist noch nicht raus aus dem Breialter bzw. Sie sind auch
am Baby Food Programm als Grundlagenwerk interessiert?

Für Sie gibt es dieses Kombi-Angebot:

Kombination Baby Food Programm & Kleinkind-Favoriten:
(mehr braucht man nicht...)


Regulärer Gesamtpreis der beiden eBooks: 94,-€

Kombi-Preis: 77,- € 





  

 

 
                  english page   english

                     português

                  deutsche Seite   deutsch

 

 

 


Die wichtigsten
Grundlagen
für alle Eltern


gratis downloaden!

 

 Baby Ernährungsplan
Der komplette
Baby-Ernährungsplan

 

   
Die beliebtesten
und gesündesten
Kleinkind-Rezepte

 

 
Die richtige Ernährung
vor,
 während und nach
Schwangerschaft
und Stillzeit

 

ADHS Ernährung Report Cover  
  ADHS & Ernährung

 


Das Ganzkörper- Trainingsprogramm
für Zuhause

ideal für Mamas!

 

 - - - - -

 

Nestle free zone